Eine Entdeckung! [Jazzpodium Februar 2017]

"Maruan Sakas und Christian Elin haben zwar für das Repertoire ihres Debüts keine klassischen Komponisten ausgewählt. Doch beide kommen, was ihre Ausbildung betrifft, aus diesem Umfeld. Bemerkenswert war aber schon immer ihre Vielseitigkeit. Im vorliegenden Duo kombinieren sie nun Klavier und Bassklarinette bzw. Sopransaxophon. Das Ergebnis auf "Some kind of blue" ist eine Art vituoser Kammerjazz, ohne Attitüden und ohne bekannte Soundschablonen. Mit fragmentarischer Skizzenhaftigkeit greifen ihre Instrumente ineinander. Es ist ein subtiles Interaktiosgeflecht, das die Spieler entwerfen, ein differenzierter Dialog, mit ausreichend Distanz und verblüffender Nähe. Es gibt Reibung und es gibt Spannung. So entstehen neben harmonischen Wegstrecken auch kantige Einwürfe, die der Musik Würze und Klarheit geben. Eine Entdeckung!"

Jörg Konrad


<< zurück